27. April 2021

MEC startet in neue Arbeitswelten

• Coronakonforme Einweihung der neuen Zentrale in Düsseldorf
• Bürokonzept des Activity Based Working fördert Teamarbeit, Kommunikation und Produktivität
• Durch das neue Raumkonzept „mehr PS für die Kunden“

Startschuss für New Work bei der MEC: Gestern hat der Handelsimmobilienmanager seine neue Zentrale in Düsseldorf bezogen und per Teams-Meeting mit allen Mitarbeitern digital eingeweiht.


Das kommunikationsfreundliche Bürokonzept mit einem Mix aus Stillarbeits-, Kollaborations- und Besprechungsbereichen in einer insgesamt offenen Fläche fördert den Austausch, die Zusammenarbeit und das Arbeitstempo der interdisziplinären MEC-Teams. „Mit dem neuen Raumkonzept setzen wir ein Signal, dass wir künftig noch offener und produktiver arbeiten wollen“, sagt MEC-COO Christian Schröder. „Das bringt einen Gewinn für alle Beteiligten: Mehr Spaß beim Arbeiten, und mehr PS für unsere Kunden.“


Das neue Büro basiert auf dem Konzept des Activity Based Working: Für jede Tätigkeit haben die Mitarbeiter fortan die Möglichkeit, die jeweils passende Arbeitsumgebung zu finden. Zudem können sie auch nach Corona bis zu zwei Wochentage flexibel vom Homeoffice aus arbeiten.


Zur Einweihung des neuen Headquarters, die unter strengen Coronaauflagen stattgefunden hat, luden Geschäftsführung und Führungskräfte vor Ort alle MEC-Beschäftigten bundesweit zu einem virtuellen Office Warming mit einer Führung durch die neuen Räume per Videoschalte ein.


Das neue Büro in der Fritz-Vomfelde-Straße 18 des Düsseldorfer Stadtteils Heerdt liegt verkehrsgünstig nur einen Steinwurf von der bisherigen Zentrale entfernt. Diese wird wegen einer Umnutzung für einen Wohnkomplex im Sommer abgerissen. In der Zentrale des bundesweiten Marktführers für Fachmarktcenter-Management arbeiten zurzeit 96 Mit-arbeiter. So wie das Geschäft der MEC, ist auch die Zentrale auf weiteres Wachstum ausgelegt.

Foto: Anpfiff: Die MEC weihte ihre neue Zentrale coronakonform mit einer Videoführung ein – hier der Blick in einen Think Tank. Credits: MEC/pro m2