Förde Park Flensburg

Galerie Galerie Galerie

Nach 20 Jahren umfangreiche Modernisierung geplant

1996 wurde südlich der Flensburger Innenstadt der Förde Park Flensburg eröffnet. Der Standort mit insgesamt knapp 50.000 m² Mietfläche ist als städtischer Versorgungsstandort von großer Bedeutung. Zudem übt er mit seinem Angebot eine große Anziehungskraft auf die Region und auch auf Kunden des grenznahen Dänemark aus. Sie machen aktuell einen Besucheranteil von ca. 30% aus. Diese Bedeutung des Förde Park würdigt die Stadt Flensburg, indem sie den Standort im städtischen Handelsflächenkonzept als einen von drei Polen in der örtlichen Handelsstruktur definiert und für eine Weiterentwicklung vorsieht.

Die Umstrukturierung der Bestandsflächen vor dem Hintergrund notwendiger Nachvermietungen wird für eine Neupositionierung alleine nicht ausreichen und sich zudem nicht wirtschaftlich tragen können. Das Planungskonzept enthält eine Erweiterung der Verkaufsflächen um ca. 7.500 m². Eine bedarfsgerechte Nachvermietung und eine zusätzliche Erweiterung der Flächen sind mit dem bestehenden Bebauungsplan aufgrund der engen Flächen- und Sortimentsbeschränkungen nicht genehmigungsfähig. Auf Basis eines vorangestellten Workshopverfahrens zur Abstimmung einer Planungskonzeption wurde Anfang Juli 2015 der Änderungsbeschluss für den Bebauungsplan gefasst. Parallel zum Bauleitplanverfahren wird derzeit die Planung konkretisiert, um voraussichtlich 2016 einen Bauantrag auf der Grundlage des neuen Planungsrechts stellen zu können.